Szymanowski's 2nd symphony
The orchestra creates a perfect balance between Wagnerian power and Polish playfulness; the result is astonishing, you could almost dance to it. The ensemble shows its skill especially in the fast movements, which is also due to Ewa Strusińska's sensitive work. In her conducting one can learn how well Polish and German characters harmonize.

- Der Tagesspiegel, 2016

Premiere von Stanislaw Moniuszko „Das Gespensterschloss“ (Strazny Dwor) am 13. November 2015 am Teatr Wielki in Warschau (Warschauer Nationaloper): 


Am Dirigentenpult stand Ewa Strusinska, die das Orchester und die Solisten mit sicherer Hand führte und dabei den komödiantischen Nerv von Moniuszkos Musik mit einer Deutlichkeit hervortreten ließ, wie man sie selten erlebt.

- Jakub Godzic auf www.teatrakcje.pl

Sinfoniekonzert in der Philharmonie Stettin am 15. Januar 2016: 


Die Interpretation von zwei Werken Lili Boulangers (D’un soir triste und D’un matin de printemps) hatte in sich viel Leichtigkeit. Die Dirigentin arbeitete - zusammen mit dem bereitwillig folgenden Orchester - sehr schön die Legato-Bögen und den Wechsel von subtilem Piano und expressivem Forte heraus: Ewa Strusinska verstand die Musik und das Orchester verstand Ewa Strusinska.

- kkubinska auf www.blog.szczecin.kultura.eu

Member of The International Artist

Managers' Association

Iama (www.iamaworld.com)

Member of/Associé de l'Association

Européenne des Agents

Artistiques (www.aeaa.info)